Andreas Spannagel Flötist, Saxophonist aus Berlin

Referenzen - Jazz & Anderes

2014
Konzertreise nach Indien und Bangladesch mit Thärichens Tentett
2010
Konzertreise nach Vietnam (Hanoi) mit Thärichens Tentett
Tour mit Michael Kaeshammer
2009
Konzertereisen nach Peking und Indien mit Thärichens Tentett
2007
Konzerte mit Django Bates und der Big Band des Hessischen Rundfunk. Livemittschnitt 24.05.07/25.05.07 im großen Konzertsaal der Musikhochschule Frankfurt am Main.
2003-2009
Engagements in Musicals unter anderem bei Tanz der Vampire, Dirty Dancing Berlin, Der Schuh des Manitu Berlin, CATS Berlin, Hannover, Leipzig, Dresden und Basel.
Weitere Engagements bei Pomp Duck and Circumstance, Gayle Tufts, Brass Band Berlin sowie diverse Studioarbeit.
1991-1992
Quartett mit dem niederländischen Pianisten Rob Madna und eigene Projekte in den Niederlanden. Lesen Sie bitte dazu mehr unter projekte. Rundfunkaufnahmen mit dem Metropole Orkest in Hilversum Niederlande.

Referenzen - Klassik

1987-1989
Aushilfe beim damaligen Radio Sinfonie Orchester Berlin, heute Deutsches Sinfonie Orchester. Andreas Spannagel spielte unter der Leitung von Karl Heinz Stockhausen zur Uraufführung von Lucifers Tanz oder unter der Leitung von Riccardo Chailly bei Das klagende Lied von Gustav Mahler und vielen anderen.
1985-1989
Diverse Kammermusikkonzerte von Barock bis Moderne in Berlin.

Musikalische Ausbildung

1977
Andreas Spannagel, in Berlin geboren, begann zunächst autodidaktisch Querflöte zu lernen. Später Privatunterricht unter anderem bei Wieland Roscher, Dozent der Hochschule der Künste Berlin.
1983-1984
Studium Hauptfach Querflöte an der Hochschule für Musik Köln. Unterricht bei Hans Martin Müller.
1984-1989
Wechsel an die Hochschule der Künste Berlin, heute Universität der Künste Berlin, im Fachbereich 7 Musik- Orchestermusiker. Unterricht bei Prof. Ellen Töttcher und Martin Ulrich Senn, Soloflötist des damaligen Radio Sinfonie Orchester Berlin. Abschlussprüfung Oktober 1989 mit sehr gut.
1989-1992
Studium für Jazzflöte am Conservatorium Hilversum Faculteit Amsterdamse Hoogeschool vor de Kunsten Niederlande. Unterricht bei Ferdinand Povel Saxophon und Rob Madna Piano. Abschlussprüfung im Fach Jazz am Conservatorium in Hilversum mit sehr gut. Außerdem nahm Andreas Spannagel an Workshops mit James Moody, David Liebman und Joe Lovano, teil.
1992
Tätig als freischaffender Musiker in den Niederlanden, Belgien und Deutschland.
1995
Umzug von Amsterdam nach Berlin. Zur gleichen Zeit beginnt Andreas Spannagel mit Tenorsaxophon.

Lehrtätigkeiten

1996-2003
Lehrkraft an diversen Musikschulen in Berlin und Brandenburg, Potsdam und Frankfurt an der Oder für Querflöte und Saxophon.
1990-1994
Dozent an der Docenteninitiatief voor Jazz en Lichte Muziek in Amsterdam DJAM für Jazzflöte.
1990-1992
Lehrauftrag im Nebenfach Querflöte im Fachbereich Jazz am Conservatorium in Hilversum Niederlande. Außerdem tätig als Lehrkraft an verschiedenen Musikschulen in den Niederlanden.